Wird der Newsletter nicht richtig dargestellt? Hier geht es zur Online-Version
Newsletter: Das Corona-Daten-Update
Dienstag, 24. März 2020

Durchblick im Corona-Zahlenchaos

Kalina Bunk
von Kalina Bunk, MDR SACHSEN-ANHALT

Einen schönen guten Abend, liebe Leserinnen und Leser!


Zunächst vielen lieben Dank für Ihre zahlreichen Rückmeldungen zu unserem neuen Newsletter. Wir freuen uns sehr, die Meldungen des Tages jetzt auch auf diesem Wege für Sie einzuordnen und Ihnen in der Vielzahl der Corona-Infos einen Überblick zu bieten.

Wenn Sie sich heute schon ein wenig mit der Corona-Lage befasst haben, wird es Ihnen wahrscheinlich aufgefallen sein: In unterschiedlichen Berichten werden immer wieder verschiedene Corona-Fallzahlen genannt. Mal stammen sie von den einzelnen Städten und Landkreisen, mal vom Robert-Koch-Institut oder auch von der Johns-Hopkins-Universtität. Das wirkt teilweise verwirrend. 

In unserem heutigen Corona-Daten-Update erklärt mein Kollege Manuel Mohr deswegen, wie es zu diesen unterschiedlichen Zahlen kommt – und worauf Sie achten können, um den Überblick trotzdem nicht zu verlieren.

Corona-Daten-Update

Corona-Daten-Update 24.03.2020

Wie Sie trotz verschiedener Corona-Fallzahlen den Überblick behalten

Welche Fallzahl wie erhoben und wann veröffentlicht wird, ist von Region zu Region und Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Was überhaupt vergleichbar ist und wie Sie nicht den Überblick verlieren, das und mehr im täglichen Corona-Daten-Update.

Zum Artikel

Eine interessante und aufwändige Daten-Recherche haben auch die Kollegen von ZEIT ONLINE veröffentlicht. Sie haben alle bestätigten Corona-Infektionen in Deutschland gesammelt und aufbereitet. Wie viele Menschen sind erkrankt, wie viele sind verstorben – und wie viele wieder gesund? In einer Karte sehen Sie die Lage in allen 401 Stadt- und Landkreisen.


Die aktuellen Zahlen für Mitteldeutschland

So viele Corona-Infizierte gibt es inzwischen in unseren drei Bundesländern:

  • Sachsen-Anhalt: 377 (plus 74 zum Vortag)
  • Thüringen: 426 (plus 79 zum Vortag)
  • Sachsen: 1.018 (plus 153 zum Vortag)


Momentan steigen die Fallzahlen in Deutschland also weiter an. Was sich viele dennoch fragen: Wann kehrt wieder Alltag ein? Können wir vielleicht schon nach Ostern zur Normalität zurückkehren?

Der hallesche Virologe Alexander Kekulé kann uns da noch keine großen Hoffnungen machen. Er sagt im heutigen MDR-Corona-Podcast, nach Ostern werde es zwar ein gutes Bild geben, was die drastischen Einschränkungen gebracht haben. Das heiße aber nicht automatisch, dass die strengen Regeln aufgehoben werden. Der Virologe geht allerdings von einer deutlichen Verlangsamung der Pandemie aus. 

Alexander Kekulé

Folge #8

Kekulés Corona-Kompass

ZUM PODCAST

Was heute außerdem los war

Gestern hatten vor allem die neuen Kontaktbeschränkungen die Corona-Nachrichtenlage bestimmt. Heute sind es viele verschiedene Dinge. So war ja in den letzten Wochen beispielsweise viel über die Austragung der Olympischen Spiele in Tokio diskutiert worden. Nun steht fest: Die Spiele werden um ein Jahr verschoben.

Weitere Themen im Überblick: 

Corona-Newsblog

Sachsen-Anhalt

Die Abiturprüfungen werden in Sachsen-Anhalt verschoben. Außerdem: Im städtischen Klinikum Magdeburg sind Mitarbeiter an Corona erkrankt. Sie befinden sich alle in häuslicher Quarantäne. Diese und weitere Entwicklungen im Newsblog.

MEHR LESEN ...
Wochenmarkt

Sachsen

Sachsen hat die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verschärft. So sollen keine Wochenmärkte mehr abgehalten werden. Hier halten wir Sie über die Entwicklungen der Coronavirus-Krise auf dem Laufenden.

MEHR LESEN ...
Blutspende

Thüringen

In Thüringen steigen die Fallzahlen von Infektionen mit dem Coronavirus. Im Ilm-Kreis appelliert die Landrätin an die Einwohner von Neustadt am Rennsteig. Außerdem werden Blutspender dringend gesucht. Die Entwicklungen im Liveticker.

MEHR LESEN ...
Coronavirus

Die Lage weltweit

Die Bundesagentur für Arbeit erleichtert die Beantragung der Grundsicherung. Außerdem: In Spanien steigt die Zahl der Coronavirus-Opfer weiter drastisch an. Und: Die Zwangspause in der ersten und der zweiten Fußball-Bundesliga soll mindestens bis zum 30. April verlängert werden.

MEHR LESEN ...

Das Zitat des Tages

"Manche Kunden reißen uns die Nudeln und Konserven direkt aus den Händen oder vom Wagen. Die sind einfach nur egoistisch."

Das hat uns eine Supermarkt-Angestellte aus Sachsen-Anhalt erzählt. Die Coronakrise bedeutet für sie bei der Arbeit vor allem eines: Dauerstress. Lesen Sie hier mehr über das Arbeiten am Limit.


Was morgen wichtig wird

  • Im Bundestag sollen am Mittwoch umfassende Corona-Hilfspakete für Wirtschaft und Bürger verabschiedet werden.

  • Ein Lichtblick kommt aus der chinesischen Provinz Hubei: Dort werden morgen Reiseverbote aufgehoben. In der Region hatte die Coronavirus-Pandemie Anfang des Jahres ihren Ausgang genommen.


Unsere Empfehlungen für heute

Zum Abschluss des Newsletters möchte ich Ihnen noch diese MDR-Angebote ans Herz legen:

Seit etwa einer Woche sind die Schulen geschlossen. Allen Eltern wollen wir mit #Gernelernen unter die Arme greifen. Prof. Dr. Martin Lindner von der Universität Halle gibt montags bis freitags um 11 Uhr eine spannende Lernstunde im Livestream. Darin können die Schüler auch Fragen stellen. In dieser Woche dreht sich alles um die Chemie.

Und falls Sie momentan viel Freizeit auf Streaming-Plattformen verbringen, gibt es nun noch eine weitere, die Sie interessieren könnte: Disney Plus. Wir haben uns angeschaut, was dort angeboten wird und an wen sich die Produktionen richten.


Damit bedanke ich mich fürs Lesen. Ich wünsche Ihnen noch einen erholsamen Abend – bleiben Sie gesund!